NGC

7013   7137   7217   7223   7253
7265    7318   7331   7469   7479
7497   7549   7578   7640   7720
7741   7753   7771   7805   7814

NGC 7137
Pegasus

Die Galaxie NGC 7137 liegt in einer Entfernung von knapp 26 MPc (H0 73 km/s/Mpc) und so ergibt sich mit Ihrem Winkeldurchmesser von nur ca. 1.5' ein Durchmesser von 15 kpc. Damit ist diese SAB(rs)c Typ ein sehr kleiner Vertreter seiner Gruppe, wobei es der Winzling es in sich hat: Sehr gut definierte Vorontsov-Veljaminov Reihen sind sichtbar, die zusammen mit einem breiten Staubband in den 1960er Jahren zu einer "three armed galaxy" Beschreibung führten. Bei genauer Betrachtung würde ich jedoch nur zwei Spiralarme als Hauptkomponenten ansehen, die beide aus je drei VV-Reihen aufgebaut sind. Die Arme besitzen eine unterschiedliche Länge und um 90 versetzte Ausgangspunkte. Mit den 120 Knicken in den Armen ergibt sich somit ein Zusammenspiel von jeweils gegenüberliegenden Spiralarmsegmenten. Die Ausschnittvergrößerung zeigt diese gut sichtbaren Linienstrukturen und die hell leuchtenden Sternentstehungsgebiete in den Armsegmenten.

Bei einer Strukturuntersuchung haben P.J.Grosbol und P.A.Patsis (1999, ASP Conference Series, 182) auf der Basis eines asymmetrischen Rotationsmodells und eines Balkenspiraltyps für NGC 7137 die Möglichkeit von periodischen Orbits im Innenbereich mit 3:1, 6:1 und 9:1 Resonanzen als mögliche Entstehungsursache von drei Spiralarmen diskutiert. Auch Modellrechung kamen dem originalem NGC 7137 Erscheinungsbild nicht wirklich nahe, die VV-Reihen waren nicht zu sehen und man erhielt bei den Simulationen "normale" nach aussen schwächer werdende Spiralarmenden. Diese sind ja überraschenderweise eben nicht zusehen und verleihen NGC 7137 das kompakte Aussehen.

Bei der Aufnahme sieht man auch störende Wirkung von Streulicht, das interessanterweise zweifarbig auftritt. Zurückzuführen sind die beiden "streaks" auf Reflexionen am Kippfensterrand der SBIG STL-AO und auf die sehr gute Abbildungsleistung des Hypergraphen, dessen Optik für eine Mittelformatkamera ausgelegt ist. Die Sternabbildung ist damit auch fern des Chips noch sehr gut - bei einem Abbildungsmaßstab der STL-6303 von etwa 30'x20' lag hier der reflexauslösende Stern 15' von Rand des Chips entfernt.

Hypergraph 350/3060, STL-6303, (Auschnitt, Norden oben, Osten links)
L: 270min, R:60min, G:50min, B:60min, mäßiges Seeing 2.4"..2.6"
Rimbach, 19./24./25.10.2008
NGC 7137
Ausschnittsvergrößerung
NGC 7137 Detail