NGC

7013   7137   7217   7223   7253
7265    7318   7331   7469   7479
7497   7549   7578   7640   7720
7741   7753   7771   7805   7814

NGC 7771
Pegasus

Eine aktuelle Studie von L.P.Jenkins et al. (2005 MNRAS) berichtet über die Beobachtung der Galaxie NGC 7771 und der mit ihr wechselwirkenden Galaxie NGC 7770 mit dem Satelliten XMM-Newton. Das Galaxienpaar wurde mit einer hohen Ortsauflösung im Röntgenlicht untersucht. Die Galaxie NGC 7770 ist auf der unten gezeigten Aufnahme die nur eine Bogenminute entfernte S0, die größere Galaxie NGC 7770, ein Balkenspiraltyp, zeigt einige Details in den Staubbändern und dieses Galaxienpaar wiederum ist einige Bogenminuten von der face-on SA(rs)b Galaxie NGC 7769 platziert.

Bei dieser Beobachtung konnten zum ersten Mal neben einem hellem Emissionszentrum in der Starburst Galaxie an den Enden des zentralen Balkens zwei sog. "ultra-luminous X-ray" (ULX) Quellen nachgewiesen werden. Das Energiespektrum der zentralen Quelle zeigt einen, für Aktive Galaxien typischen, nicht-thermischen Verlauf, wie er durch die bekannten Prozesse in der Umgebung der zentralen Akkretionscheibe beobachtet wird. Bei den ULXs in den Balken zeigen die Energiespektren einen zusätzlichen, thermisch bedingten, Anteil heißen Plasmas. Da beide Quellen zusätzlich auch eine Variabilität derr Röntgenhelligkeit auf kurzen (ca. 100 Sekunden) Zeitskalen aufweisen, vermutet man, dass es sich hierbei um die Röntgenemission von Röntgendoppelsternen handeln könnte.

Hypergraph 345/3060, ST10-XME, AO7
L:90min, gutes Seeing 2", jedoch geringe Tranparenz
NGC  7771