Nahezu alle Aufnahmen in der Galerie, die vor dem Januar 2005 gemacht wurden, entstanden in Berlin, Karlshorst. Mein Beobachtungsplatz war ein Balkon im zweiten Obergeschoss, der einen Ausblick in N-O Richtung gestattete. Durch Bäume, SkyBeamer und nachbarschaftliche Beleuchtung war der "freie Himmel" recht eingeschränkt und erlaubte nur wenige visuelle Beoabchtungen. Die Streulichteinflüsse bei den Deepsky-Aufnahmen sind also nicht zu vernachlässigen.

Der Himmelshintergrund erlaubte eine visuelle Grenzgröße von 3-4 Magnitudines - in sehr guten Nächten. Das Seeing lag bei 3" in zwei - drei Nächten auch darunter. Viele der Umgebungsnachteile lassen sich aber durch sehr lange Belichtungszeiten kompensieren und so steht eine hochwertige Ausrüstung im Vordergrund, um Ergebnisse reproduzieren zu können und Zufallsfaktoren auszuschließen.

Ende Januar 2005 erfolgte der Umzug nach Rimbach. Dies liegt 459,61km südwestlich von Karlshorst und bietet, hoffentlich, einen dunkleren Himmel mit weniger Einschränkungen. Allein, die größere Objektauswahl wirkt jetzt bereits vielversprechend.

Und nun, nach fast einem Jahr in Rimbach, kann ich mit der besseren Beobachtungssituation wirklich zufrieden sein. Leider erwies sich die Ausbeute wegen des schlechten Wetter in 2005, insbesondere im 4. Quartal, als weniger ergiebig im Vergleich zu den Vorjahren. Gerade mit dieser nicht zu beeinflussenden Rahmenbedingung wächst mein Interesse an einem Festaufbau in einer Sternwarte. Gerne würde ich hierbei mit anderen Sternfreunden zusammenarbeiten, d.h. bei Interesse an einem gemeinsamen Projekt würde ich mich über eine Mail freuen.