M

 1    27   57   76


NGC

40    1514   2392   6543   6826
7009   7026   7027   7662

NGC 7662
Blue Snowball — Andromeda

NGC 7662 liegt in einer Entfernung von 5600 Lichtjahren und besitzt mit seiner Ausdehnung von 32 x 28 Bogensekunden eine große Flächenhelligkeit von 8.5 mag. Der Blue Snowball gehört zu den hellsten Planetarischen Nebeln und lässt sich bereits in grösseren Feldstechern (ab 50mm Öffnung) erblicken.

Seine namensgebende blau-grüne Farbe stammt von zum Leuchten angeregten Sauerstoff. Für das Leuchten des Sauerstoffs verantwortlich ist der sich im Zentrum des Objekts befindliche sehr heisse Zentralstern. Seine Oberflächentemperatur beträgt ungefähr 75'000 Kelvin. Die energiereiche UV-Strahlung, die von dessen Oberfläche ausgeht, ionisiert den Sauerstoff gleich zweifach (O-III), so dass das Gas Licht bei einer Wellenlänge von 5007 und 4959 Ångström aussendet, welches wir als blau-grün wahrnehmen.

Komposit 10 * 3min Belichtungszeit C11 f/10, SXV-H9 Ausschnitt
NGC 7662

Die folgende FarbCCD Aufnahme zeigt bereits, warum NGC 7662 auch 'Blue snowball' genannt wird. Die Farbabstimmung wurde an den Spektralklassen der Feldsterne vorgenommen, so dass es sich bei der starken Blaufärbung um kein Artefakt handelt.

Cassegrain Vixen VC200L, f/9 1800mm, 2-fache Vergrößerung Starlight MX5C
NGC 7662

In grossen Teleskopen (ab 30 cm Öffnung) erscheint NGC 7662 bei visueller Betrachtung mit deutlich grünblauer Färbung, der Zentralstern mit einer Helligkeit von mag kann visuell aber nur sehr schwer beobachtet werden. Im englischen Sprachgebrauch wird der Nebel - aufgrund der hufeisenförmigen Zentralbereiches - mitunter auch als "horseshoe nebula" bezeichnet. Die nachfolgende Aufnahme zeigt NGC 7662 in einer Aufnahme des Hubble-Space-Telescopes. Grün dargestellt ist zweifach ionisierter Sauerstoff (O-III) und entspricht also dem visuellen Eindruck. Orange dargestellt ist ionisierter Stickstoff, blau, ionisiertes Helium. Diese Emissionslinien sind zu schwach um mit Amateurfernrohren visuell wahrgenommen zu werden. Die Form eines PN wird hauptsächlich durch Kollisionen von Sternwinden bestimmt, die während verschiedenen Aktivitätsphasen des Zentralsterns und des früheren Roten-Riesenstadiums ausgestossen wurden. Die feinen, orangefarbigen Strukturen auf dem HST-Bild (siehe Abb. 2), lassen sich jedoch nicht mit den herkömmlichen hydrodynamischen PN-Modellen erklären. Man vermutet, dass es sich dabei um jüngere Auswürfe des Zentralsterns handelt. Die Gesamtstruktur des Blue Snowballs wird im Klassifikationsschema von Vorontsov-Velyaminov mit dem Typ IV+III - Ringstruktur mit irreg. Scheibe - treffend beschrieben.

NGC 7662