NEW ATLUX – GP ADAPTER

Da ich vorhatte, die NewAtlux mit mehreren Optiken zu benutzen, entschloss ich mich die GP Prismenschiene als Anbindung zu nutzen. Diese Schiene ist zwar schmaler als die gebräuchlichere Losmandy Schiene, ein C11 lässt sich jedoch noch gut mittel GP Schiene befestigen. Leider - mittlerweile würde ich sagen "GottseiDank" - konnte die serienmässige GP Adaption nicht mit der NewAtlux geliefert werden.

Wolfgang Ransburg bot an, den fehlenden Adapter bei Herr Neuerer ([astrotec@t-online.de) anfertigen zu lassen. Da die NewAtlux eine nicht gerade gebräuchliche Montierung ist (ein bedauernswerter Umstand), habe ich die Entwürfe für den Adapter selbst erstellt - alle technische Zeichner mögen Nachsicht walten lassen. Wichtig war die Befestigung der Schiene mit zwei grossen Rändelschrauben, da die Montierung nicht stationär eingesetzt wird und ein Auf- und Abbau von Nöten ist. Und sollte Handschuh-taugliche Schrauben Verwendung finden, die sich ohne Werkzeug leicht bedienen lassen.

Nicht vergessen sollte man den Umstand, dass ein C11 aufgrund des Durchmessers schon gewisse Randbedingungen an den Adapter stellt, da zwischen Tubus und Schraube immer noch die Finger passen sollten.

Nach zwei Wochen lieferte Herr Neuerer den angefertigten Adapter - ein Schmuckstück. Der Adapter wird mit 4 Imbusschrauben an der DEC Platte befestigt und trägt das C11 spielend. AM Adapter habe ich ein Stück Klettband befestigt, das das von der CCD Kamera kommende Kabel aufnimmt und somit ein Drehmoment an der DEC Achse vermeidet, dass ggf. die Balancierung und damit die Nachführgenauigkeit bei langen Serienbelichtungen, die über den Meridian laufen, stören könnte.